Hundebücher zum Thema Wissen

Positiv bestärken, sanft erziehen von Karen Pryor

positiv bestärken, sanft erziehen

Das Buch Positiv bestärken, sanft erziehen – Die verblüffende Methode nicht nur für Hunde von Karen Pryor befasst sich  mit der Erziehungspsychologie. Karen Pryor ist Delphintrainerin und hat über das Training mit dem Clicker, den Weg auch zu den Hunden gefunden – aber nicht nur zu denen.
Die Autorin beschäftigt sich in dem Buch nicht mit der Erziehung von Hunden, sondern vielmehr werden die Grundlagen des Erziehens auf Lebewesen dargestellt. Denn Lernen unterscheidet sich kaum unter den Tieren, genauso wie bei …

Mit Hunden sprechen von Jan Fennell

Mit Hunden sprechen

Wer schon im Pferdebereich viel von Monty Roberts, dem „Pferdeflüsterer“ hält, dem wird das Buch Mit Hunden sprechen von Jan Fennell sicherlich zusagen, denn Monty Roberts ist ihr großes Vorbild.
Jan Fennell beschreibt sehr anschaulich an vielen Fallbeispielen, wie man mit ihrer Methodik zu einem Ergebnis kommt, welches für Hund und Hundehalter akzeptabel ist. Auch wenn hier sicher nicht viel Neues beschrieben wird und man sich als erfahrener Hundehalter nur einige Dinge rauspicken kann, so ist es für Neuhundehalter doch sehr …

Es würde Knochen vom Himmel regnen von Suzanne Clothier

Suzanne Clothier

Das Buch „Es würde Knochen vom Himmel regnen“ von Suzanne Clothier, war eines meiner ersten Hundebücher.
Die Hundetrainerin beleuchtet in ihrem Buch die Fehler und Missverständnisse zwischen uns Menschen und Hunden. Sie geht auf eine sehr humorvolle Art und Weise auf die Kommunikationsfehler ein und erklärt, warum so viele althergebrachte Erziehungsmethoden und –arten überholt sind.
Sie erzählt an Hand von einigen ihrer eigenen Erlebnissen auf spritzige Art, warum die Hunde das – in unseren Augen – Fehlverhalten zeigen und was sie getan …

Das andere Ende der Leine von Patricia B. McConnell

das andere ende der leine

Das Hundebuch „Das andere Ende der Leine“ von Patricia B. McConnell ist einfach ein Muss für alle Hundehalter.
Wie schon der Titel vermuten lässt, geht es meist um den Menschen, den Hundehalter. Denn meist sind die Probleme auf unserer Seite zu suchen und nicht beim Hund. Sie vergleicht in ihrem Buch uns Menschen mit den Primaten, da hier ganz viel Ähnlichkeit besteht. Doch was beim Affen an Kommunikation besteht, versteht der Hund nicht. So geht es dem armen Vierbeiner auch oftmals mit …